hiw_logo

Case Study: Exzellenz im B2B

Vom voll sortierten Offline- zum erfolgreichen Multichannel-Händler

In unserer Case Study erfahren Sie, wie priceintelligence dem Werkzeug-, Maschinen- und Zubehörhändler HIW zu einer wettbewerbsfähigen Preisstrategie und damit einer Steigerung seines Online-Umsatzes verholfen hat.
Case Study HIW Cover

CASE STUDY
HERUNTERLADEN

    Auszug aus dem Inhalt:

    HIW hat 2016 mit Pioniergeist und ohne spezielle Vorkenntnisse, jedoch sehr zielgerichtet und strukturiert mit dem Online-Handel begonnen. Und auch mit der Entwicklung eines eigenen Tools. Denn erste Checks ergaben, dass verfügbare Standardsysteme nicht den Anforderungen von HIW gerecht werden konnten. Entweder sie waren zu aufwändig ausgestattet oder ihnen fehlten wichtige Funktionen, wie etwa die Flexibilität, schnell auf Änderungen im Markt bzw. in den Bedingungen von Quellen und Zielen reagieren zu können.

    Für den Anfang setzte Oliver Baum auf ein eigenes einfaches Produktinformationsmanagement-System (PIM), das an die Warenwirtschaft angeschlossen ist und die Bestände mit allen relevanten Informationen erfasst.

    Darunter auch die Preise der verschiedenen Bezugsquellen und nach Möglichkeit auch die Referenz- und Vergleichspreise der eigenen und ähnlicher Produkte des Wettbewerbs. Diese zu erfassen, wurde zunächst mit einem eigenen Daten-Crawler versucht, das Vorgehen stieß allerdings an seine Grenzen.

    Zentrale Herausforderung war, die schiere Masse von Produktpreisen und
    -informationen nicht mehr manuell erfassen und aktualisieren zu können. HIW suchte deshalb nach einer geeigneten automatisierten Lösung, die die Weiterentwicklung des eigenen Systems unterstützt – und die alle relevanten Preisdaten auf den Platt- formen und Marktplätzen sammeln und auswerten, Erkenntnisse ableiten und auch kanalspezifische Preisvorschläge generieren kann.

    Mit dem Bedarf, zuverlässige Informationen zu Wettbewerbspreisen zu erhalten, ist HIW an priceintelligence herangetreten. Eine elementare Frage dabei war: Wie sieht das Pricing je Produkt und Plattform aus? Die Antwort(en) darauf bilden, im Abgleich mit den jeweiligen Produktverfügbarkeiten, die wesentliche Grundlage der HIW Preisgestaltung.

    Arrow-up