Der ultimative Google Shopping Booster – so machen Sie mehr aus Ihren Shopping Ads

In diesem Whitepaper erhalten Sie konkrete Tipps zur Optimierung Ihres Produktdatenfeeds für höheres Ranking und mehr Konversion auf Google Shopping.

WHITEPAPER
HERUNTERLADEN

    Auszug aus dem Inhalt:

    Fast zwei Drittel aller Internetnutzer mit Kaufabsicht starten eine Online-Suche, um sich über Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Amazon, Ebay, Idealo – die Big-Player unter den Marktplätzen – sind dabei häufig genutzte Seiten. Für mehr als jeden Fünften ist allerdings immer noch Google die erste Anlaufstelle für die Recherche. Grund genug, die Möglichkeiten, die Google damit im E-Commerce bietet, auszureizen und sich intensiver mit der Optimierung der eigenen Google-Performance auseinanderzusetzen.

    Mit Google Shopping hat der Onlinegigant eine Produktsuchmaschine ins Leben gerufen, die für einige Händler den umsatzstärksten Kanal darstellt. Besonders Nutzer, die im Kaufprozess fortgeschritten sind, nutzen Google Shopping gerne zum Produkt- und/oder Preisvergleich. Google Shopping fungiert somit als zentraler Umsatztreiber und versorgt Onlineshops mit konversionsstarkem Traffic. Die Plattform ist einer der wichtigsten Bausteine in der Online-Strategie vieler Akteure im E-Commerce und avanciert zu einem immer stärker werdenden Performance-Kanal.

    Um das volle Potenzial von Google Shopping optimal für sich zu nutzen, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie mit Google-Shopping-Kampagnen noch mehr für Ihren Shop herausholen können.

    Ihr Datenfeed ist Gold wert

    Um mit Google Shopping erfolgreich zu sein, ist eine Platzierung auf den vordersten Rängen ein Muss. Wer seine Produkte über diesen Kanal bewerben möchte, stellt allerdings schnell fest, dass hier vergleichsweise wenig Platz auf viele Mitbewerber trifft. Die besten Positionen sind begrenzt und dementsprechend hart umkämpft.
    Im Gegensatz zu reinen Preisvergleichsportalen sortiert der Produkt- und/oder Preisvergleich. Google Shopping fungiert somit als zentraler Umsatztreiber und versorgt Onlineshops mit konversionsstarkem Traffic. Die Plattform ist einer der wichtigsten Bausteine in der Online-Strategie vieler Akteure im E-Commerce und avanciert zu einem immer stärker werdenden Performance-Kanal. 

    Algorithmus von Google die Shopping-Anzeigen nach der Relevanz der Suchanfragen. Die Basis zur Berechnung der Relevanz Ihrer Anzeigen bildet Ihr Produktdatenfeed. Um mit dem richtigen Produkt in den sogenannten PLAs (Product Listing Ads) gefunden zu werden, ist es daher obligatorisch, dass dieser umfassend und qualitativ hochwertig gepflegt wird. 

    Arrow-up