Reading:
Marktplatzexperte Martin Schade wechselt zu Price Intelligence
Image

Marktplatzexperte Martin Schade wechselt zu Price Intelligence

18. Januar 2022
Martin Schade

Zum Jahresanfang 2022 wechselt der erfahrene Marken- und Marktplatzexperte Martin Schade als Vice President Product zu Price Intelligence.

Nachdem er seine Laufbahn als Bundeswehroffizier beendet hatte, ist Martin Schade vor mittlerweile 10 Jahren in die Welt des E-Commerce gewechselt. Dort begann er seine Karriere bei der Onlineshop-Full-Service-Agentur Fortuneglobe, die die Plattformen Zalando und AboutYou betreut und technisch weiterentwickelt. In Zuge dessen zeigte er sich mitverantwortlich für die Integration der ersten großen Marken auf diesen Plattformen.

Nach dem Wechsel zur heutigen Zalando-Tochter Tradebyte, war Martin Schade dort mehrere Jahre in wechselnden operativen und strategischen Rollen tätig und unterstützte dabei die Geschäftsführung.

Wertvolles Know-How zu Anbindung, Datenstrukturen und Besonderheiten der Marktplätze

Tradebyte ist der führende Fashion & Lifestyle Integrator für digitale Handelsplattformen in Europa. Als solcher ermöglicht Tradebyte Marken und Retailern den Einstieg ins D2C-Business. Martin Schade war bei Tradebyte sowohl auf Plattform- als auch auf Markenseite aktiv: Als Produkt-Manager betreute er Kanäle wie eBay, Zalando, Amazon, AboutYou, Spartoo oder Priceminister; beim Aufbau des Integrationsteams sammelte er wertvolles Know-How, was die Anbindung, Datenstrukturen und Besonderheiten der Marktplätze betrifft. Dieses Wissen konnte er in Folge gezielt im Produktbereich einsetzen und entwickelte mit einem Team an Produkt- und Application-Managern die Integrationsplattform, insbesondere für das Bedürfnis großer Marken, weiter.

 „Wir freuen uns sehr, Martin Schade in unserem Team begrüßen zu dürfen. Mit seinen vielfältigen Erfahrungen im Marktplatz- und Software-Business bringt er wertvolles Know-How mit, um unser Produkt strategisch auf die nächste Stufe weiterzuentwickeln und noch stärker auf die Bedürfnisse von großen Brands zuzuschneiden.“, so Price Intelligence Geschäftsführer Sebastian Klumpp.

Bei Price Intelligence wird Martin Schade in erster Linie den Ausbau des Produktbereichs des Marketanalytics-Softwareunternehmens verantworten. „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und die Möglichkeit, mit dieser sehr guten Basis und einem tollen Team, Price Intelligence beim Sprung in die Zukunft zu helfen.“, sagt er.

Martin Schade wohnt in Nürnberg und ist Vater einer Tochter. Neben seiner professionellen Arbeit engagiert er sich in der Organisation „TreePlantingProjects“, für die er regionale Baumpflanzevents organisiert. 


Arrow-up